Martin Freeman

Kategorie: Gesundheit

Inhaltsstoffe des Nahrungsergänzungsmittels Thoraxin

Wer an Muskelmasse zulegen will, muss dafür hart trainieren. Nahrungsergänzungsmittel können helfen, den Muskelaufbau zu beschleunigen. Ein solches Ergänzungsmittel ist Thoraxin. Regelmäßig eingenommen, sollen die Kapseln mehr Kraft verleihen und die Regenerationszeit des Körpers vermindern. Aber woraus besteht das angebliche Wundermittel?

Bis zu 80 Prozent mehr Muskeln, eine Kraftsteigerung um bis zu 200 Prozent und um die Hälfte kürzere Regenerationszeiten – die Produktbeschreibung von Thoraxin klingt für ambitionierte Bodybuilder verlockend. Dabei enthalten die Kapseln keine chemischen Zusatzstoffe, sondern bestehen fast ausschließlich aus natürlicherweise im Körper vorkommenden Stoffen und Stoffen, die der Körpethoraxinr benötigt. Lediglich die Kapselhülle besteht zum Teil aus tierischer Gelatine. Enthalten sind mit L-Arginin, L-Leucin, L-Isoleucin, L-Valin, Magnesium-L-aspartat, L-Citrullin, L-Glutamin, L-Methionin und Zinkpicolinat wertvolle Aminosäuren sowie Magnesium und Zink.

Magnesium ist bei vielen Sportlern beliebt, um die Leistung zu steigern und Krämpfen vorzubeugen. Wer sportlich aktiv ist, hat einen erhöhten Mineralstoffbedarf – Magnesium gehört hier zu den wichtigsten Nährstoffen. Wer viel und hart trainiert, scheidet jedoch viele essentielle Stoffe über den Schweiß aus. Drei Kapseln Thoraxin – die empfohlene tägliche Verzehrmenge – decken mit 28,8 mg rund 15 Prozent des Tagesbedarfs an Magnesium.

Auch Zink ist ein Stoff, der für Sportler eine wichtige Rolle spielt. Das Spurenelement spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel des Körpers, auch soll es sich auf den Testosteronspiegel positiv auswirken. Bei sportlicher Aktivität wird vermehrt Zink ausgeschieden. Die Zink-Dosierung von drei Kapseln Thoraxin liegt bei 9,5 mg – etwas weniger als der empfohlene Tagesbedarf für Männer und etwas mehr als der Tagesbedarf für Frauen.

Aminosäuren kommen im Training ebenfalls eine wichtige Rolle zu, sie sind eine wichtige Proteinquelle. Dadurch helfen sie in Kombination mit Trainingseinheiten einerseits beim Muskelaufbau, andererseits erleichtern sie die Regeneration des Körpers und schützen vor zu großem Proteinabbau. Außerdem werden die Kohlenhydratspeicher des Körpers so schneller wieder aufgefüllt.

 

Zu guter Letzt: Zucker, Kohlenhydrate oder Fett sind naturgemäß fast gar nicht in Thoraxin enthalten.

Read More

Zahnbleaching

zahnbleachingDie Zähne der Menschen müssen im Laufe des Lebens Weiß einbüßen und dies hängt mit äußeren und mit inneren Faktoren zusammen. Die Zähne werden dann mit dem steigenden Lebensalter dunkler, denn in der Zahnsubstanz lagern sich die Abbauprodukte des Stoffwechsels ein. Hinzu kommen auch noch Verfärbungen durch Lebensmittel, wobei sichtbare Veränderungen bei der Zahnfarbe besonders durch Rotwein, Kaffee und Tee entstehen. Zahnbleaching kann an dieser Stelle für weißere Zähne sorgen.

Auch bei den Rauchern sind die Zähne von Verfärbung stark betroffen. Zudem können sogar Medikamente zu der dunklen Verfärbung führen und so beispielsweise Antibiotika. Auch dunkler werden die Zähne durch Mangelernährung oder durch Erkrankungen der Zähne. Im Vergleich zu bloßen Belägen können sich die Verfärbungen darin unterschieden, dass Beläge mechanisch sind und sich durch die professionelle Zahnreinigung entfernen lassen. Die Verfärbungen allerdings entstehen dadurch, weil sich Farbstoffe in der Zahnsubstanz einlagern und dies unterhalb von der Zahnoberfläche. Wer sich für das Zähne bleichen interessiert, der interessiert sich für die sogenannte Zahnaufhellung.

Generell gibt es hier zwei Behandlungsmethoden zur Wahl. Eine Möglichkeit ist, dass die Behandlung zu Hause durchgeführt wird und bei der weiteren Möglichkeit ist ein Zahnarzt notwendig. Zu den Nebenwirkungen bei Zahnbleaching muss gesagt werden, dass bei den Zähnen oft eine erhöhte Empfindlichkeit vorhanden ist. Diese Nebenwirkung tritt besonders dann verstärkt auf, wenn die Zahnhälse empfindlich sind. In der Regel dauert es dann nur wenige Tage, bis die Überempfindlichkeit der Zähne wieder von allein abklingt. In der Regel kommt es nicht zu dauerhaften Schädigungen von Zahnschmelz und Zahn. Der Zahnschmelz erhält schließlich im Anschluss die Fluoridierung und damit wird er widerstandsfähiger. Auftreten können Schleimhautreizungen im Magen und im Mund-Rachen-Raum, falls das Bleaching-Gel ausversehen geschluckt wird. Deutlich minimiert wird dieses Risiko jedoch damit, wenn die Substanz genau dosiert wird. Die Kosten für das Zahnbleaching unterscheiden sich je nach behandelndem Arzt, je nach individuellem Aufwand und je nach bevorzugter Methode.

Read More